Original Play nach Fred O'Donaldson

Spielerisch selbstbestimmt und fair sein

 

Original Play nach Fred O'Donaldson bezeichnet eine Form ursprünglichen Spielens, in welchem die spielenden Kinder und/oder Erwachsenen ganz im Spiel aufgehen. Dabei legen sie ihre Rollen ab, die sie im Alltag innehaben. Im Spiel sind sie ganz bei sich und der Gruppe der Mitspielenden. Original Play verzichtet auf Spielzeug, die Spielenden sind sich selbst genug. Dadurch erleben sie sich und die anderen unmittelbar. Gespielt wird am Boden auf einem grossen Feld von Turnmatten.

 

Wer in regelmässigen Spieltreffen Original Play spielt, erlebt am eigenen Körper, wie sich respektvoller spielerischer Umgang anfühlt. Dieses Erleben von Fairness versuchen die Spielenden in den Alltag zu transferieren. Sie erleben sich dabei als positiv selbstwirksam und erfolgreich im Umgang mit dem Gegenüber; destruktive, verletzende Verhaltensweisen können sie so ablegen.

 

 

> Original Play - Die Anwendung von Andreas Treier (pdf)

 

> Website Original Play (Link)